Das Digitale-Dienste-Gesetz (DDG)

von M. Knapp

Am 14. Mai 2024 ist das DDG in Kraft getreten. Es löst das Telemediengesetz (TMG) sowie den überwiegende Teil des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes (TTDSG) ab. Dies hat Auswirkungen auf Bezeichnungen in den Rechtstexten einer Website. Es handelt sich lediglich um redaktionelle Änderungen, denn inhaltlich ändert sich rund um die Impressumspflicht und die Anforderungen an eine Datenschutzerklärung nichts. Trotzdem ist es nötig, dass Sie Ihre Rechtstexte bezüglich der aktuellen Bezeichnung jetzt zu überprüfen und ggf. anzupassen. Empfohlen wird u.a., auf die Angabe des Paragrafens (“§ 5 TMG/Telemediengesetz” bzw. “§ 5 DDG”) im Impressum komplett zu verzichten. Dies ist nämlich gesetzlich nicht verpflichtend. Damit bleibt man bei Anpassungen auf der sicheren Seite und vermeidet es, einen falschen Paragrafen im Impressum anzugeben.

Supportende Windows 10: 22H2 ist die letzte Version

Windows 10 Version 22H2 wird die letzte Version von Windows 10 sein. Es wird kein weiteres Funktionsupdate mehr geben. Bis zum Supportende am 14. Oktober 2025 werden nur noch Sicherheits- und Qualitätsupdates ausgegeben.

 

Das gilt für alle Editionen von Windows 10 Home bis Enterprise. Nur für die Editionen mit Langzeitsupport ("LTS" im Namen) wird es ein späteres Supportende geben.

 

Für die Windows-10-Version 21H2 in den Editionen Home und Pro wurde bereits am 13. Juni 2023 der Support beendet. Wer es noch nicht gemacht hat, sollte daher schnell das Update auf 22H2 durchführen.

10 Thesen für gutes Design von Dieter Rams

Dieter Rams ist einer der einflussreichsten Produktdesigner der Moderne. Viele seiner Entwürfe sind Design-Klassiker. In den 70er Jahren stellte er sich eine wichtige Frage: Ist mein Design gutes Design? Seine Antwort formulierte er als zehn Thesen für gutes Design:

 

  1. Gutes Design ist innovativ.

  2. Gutes Design macht ein Produkt brauchbar.

  3. Gutes Design ist ästhetisch.

  4. Gutes Design macht ein Produkt verständlich.

  5. Gutes Design ist unaufdringlich.

  6. Gutes Design ist ehrlich.

  7. Gutes Design ist langlebig.

  8. Gutes Design ist konsequent bis ins letzte Detail.

  9. Gutes Design ist umweltfreundlich.

10. Gutes Design ist so wenig Design wie möglich.




„Digital Jetzt“: Förderung für die Digitalisierung des Mittelstands

Um mittelständischen Betrieben die Umsetzung der Digitalisierung zu erleichtern, bietet das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWI) mit einem neuen Förderprogramm finanzielle Zuschüsse, um entsprechende Investitionen in Unternehmen, Handwerksbetrieben und freien Berufen anzuregen. Zuschüsse gibt es bei:

  • Investitionen in digitale Technologien sowie
  • Investitionen in die Qualifizierung der Beschäftigten zu Digitalthemen.

Wer die Förderung beantragen kann:

Mittelständische Unternehmen aus allen Branchen (inklusive Handwerksbetriebe und freie Berufe) mit 3 bis 499 Beschäftigten, die entsprechende Digitalisierungsvorhaben planen, zum Beispiel Investitionen in Soft-/Hardware und/oder in die Mitarbeiterqualifizierung.

Ein Förderprogramm des BMWi läuft bis Ende 2023. Mehr Infos und das Antragstool gibts hier:

https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Dossier/digital-jetzt.html

OpenStreetMap - die Google Maps Alternative

Openstreetmap als Alternative zu Google Maps

Spätestens seit Inkrafttreten der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) im Mai diesen Jahres ist die Einbindung von Google Services generell mit Vorsicht zu genießen: Bei Google-Fonts gibt es die Möglichkeit, diese direkt auf dem Server zu installieren, so dass beim Aufruf der Website kein Google-Server aktiv wird.

Als Alternative zu Google-Maps bietet sich die Einbindung von OpenStreetMap (OSM) an: Es werden keine Nutzerdaten übertragen und weder ein Google-Konto, Kreditkarte oder API-Key benötigt. OSM ist ein freies Projekt, das frei nutzbare Geodaten sammelt, strukturiert und für die Nutzung durch jedermann in einer Datenbank vorhält. Diese Daten stehen unter einer freien Lizenz, der Open Database License. Wikipedia

 
TIPP: Als Ergänzung, z.B. zur Routenplanung kann die Google-Map problemlos zusätzlich als Textlink unter der Karte von Openstreetmap verlinkt werden.
 
Hier einige Anwendungsbeispiele: www.mec-service.de   www.osteopathie-kunzelmann.de

Nußdorf im 925. Jahr

Chronik Nußdorf

Zwischen Dezember 2009 und September 2017 war das Nußdorfer Chronikteam aktiv. Aus den gesammelten Informationen, Bildern und Geschichten entstand

Nußdorf im 925. Jahr - ein Lesebuch.

Die Veröffentlichung wurde am 22. 9. 2017 im Dorfgemeinschaftshaus gefeiert.

 

Die Chronik wurde im MEC Verlag herausgegeben. Über vier Jahre hinweg unterstützte MEC Service das gemeinnützige Projekt technisch, inhaltlich und organisatiorisch.

Touchscreen-Stationen in Martin Buber Jugendherberge

Touchscreenanwendung Martin Buber

Anlässlich der Renovierung der Martin Buber Jugendherberge in Überlingen wurden zwei Touchscreen-Stationen zum Thema Martin Buber installiert. Die Inbetriebnahme war am 24.02.2016 im Rahmen der Einweihungsfeier. Hardware-Konzept, technische Realisierung und Installation von MEC Service. In Zusammen-
rbeit mit Oswald Burger, Lothar Fritz (Texte), Ulrike Braun (Gestaltung) und der Schreinerei Holzunion (Touchpult). Danke an das Projektteam für die erfolgreiche Zusammenarbeit!  Mehr...

Opening von Beauty Skyline in Frankfurt

Opening bei Beauty Skyline in Frankfurt

Am 13. Juni waren wir zum offiziellen Opening von Beauty Skyline in Frankfurt eingeladen. Die Gäste in der Europa-Allee wurden mit intalienischen Spezialitäten verwöhnt.

Da wir aber nicht nur zum Vergnügen in die Main-Metropole gereist sind, wurde am nächsten Tag das PC-Netzwerk eingerichtet: Ein Server, drei Laptops und ein All-in-one-PC wurden vernetzt und das erste Modul der von MEC entwickelten Kunden- und Planungs-Software in Betrieb genommen.

Touchscreen-Stationen im Museum Überlingen

Touchscreenanwendung Museum Überlingen

Zu seinem 100. Geburtstag wurde am 4.5.13 das Überlinger Museum neu eröffnet. Eine der Neuerungen ist die Touchscreenanwendung „Überlinger Geschichte“, die in der neuen Schausammlung im EG an zwei Stationen installiert wurde. Konzeption, Hardwarebeschaffung, -installation und Anwendungsentwiclung wurden von MEC Service durchgeführt. Dank des großen Engagements aller Beteiligter konnte die Umsetzung pünktlich zur Eröffnung realisiert werden. Gestaltungskonzept und Grafiken sind vom Designstudio Olivier, Texte von Herrn Hirthe, die Idee von Peter Graubach, der auch den handwerklichen Teil beim Einbau der Stationen übernommen hat.
Danke an das Projektteam und dem Museum viel Erfolg! Mehr ...

Beauty Skyline ist online

Beauty Skyline Frankfurt

Beauty Skyline ist ab heute online. In Zusammenarbeit mit walz 2 consult und Designstudio Olivier gelang ein Rundumservice pünktlich zur Neueröffnung: Namensfindung, Domainregistrierung, Website, Logo, Flyer, Visitenkarte und Geschäftspapier.

Danke an alle und viel Erfolg für Natalia Bohlen!

www.beauty-skyline.com